Outfit: Mamis Bluse

Ich bin so sprachlos heute. Denn gerade ist alles ziemlich, ziemlich gut. Zwar gibt es ganz viel zu tun. Aber hey, heute ist mein freier Tag. Und ich verbringe gerade viel Zeit mit dem Liebsten, habe ganz großartige Freunde und einen super (Neben-)Job. Und ich weiß, bald ist alles ganz anders. Ich erzähle dauernd davon, aber darum dreht sich auch einfach alles: die Hauptstadt wartet auf mich. Und auch wenn ich mich riesig freue, weiß ich jetzt schon, dass ich hier ganz, ganz viel vermissen werde: es dauert, bis der Herzbube nachkommt. Die Freunde sind weit weg. Der tolle Job ist gekündigt und ob ich den dort wieder aufnehmen kann, steht noch in den Sternen. Es warten viele Abschiede auf mich ;(

Und jetzt scheint auch noch die Sonne. Kann es nicht einfach mal eine längere Zeit so bleiben? Alles schön und alles toll? Das wäre fein :) Ich gehöre ja auch zu den Menschen, die pro Veränderung sind. Aber man muss ja auch mal wertschätzen können, wenn alles mal gut läuft (und wenn alle doofen Sachen verdrängt werden können)!

Und damit ich mich nicht zu sehr verquatsche, hier mal wieder ein Outfit of the Day:

HYPE ON LOOKBOOKlookbook220313Shoes: Vagabond | Leather Jacket: Bershka | Blouse: mum’s wardrobe | Trousers: H&M | Bag: vintage (via Kleiderkreisel) | Bow: souvenir from Thailand | Nail Polish: Rimmel

Ich liebe es ja zur Zeit, Schleifchen unter einem Knubbelzopf zu tragen. Dieses besonders feine Stück habe ich in einem super süßen Laden in Khao Lak, Thailand vor 2 Jahren gefunden :) Die Bluse hängt schon seit Ewigkeiten bei mir im Schrank, gehörte aber ursprünglich meiner Mutter. Leider trage ich sie nicht so oft, bin so unsicher wann ich sie anziehen kann, da sie schon recht schick und aus reiner Seide ist :O Abgesehen davon: grauer Nagellack: mega toll *__* und mega praktisch!

Sonnige Grüße,
E.

EN: Today was a nearly perfect day! I really am thankful for my great boyfriend, my dear friends and for my life in general. And I’m so excited for all that what’s to come :)

Outfit: Schneehuhn

Boah, dieses Schneechaos! Die öffentlichen Verkehrsmittel sind außer Rand und Band – gestern Abend habe ich am eigenen Leib mal wieder spüren dürfen wie einfach alles zusammen bricht sobald eins, zwei Flöckchen vom Himmel rieseln. Da wollte ich mit dem Liebsten doch ein mal ganz nobel essen gehen in der großen Stadt – und dann kam die Bahn nicht. Zum Glück war der Alternativ-Plan fast noch besser: gemütliches Dinner beim heimischen Italiener, der schon fast in Vergessenheit geraten ist. Leider! Denn es gab eine üppige Vorspeise, hausgemachte Nudeln (mit Pinienkern-Füllung in Butter-Prosecco-Sauce mit Salbei *__*) und on top ein herzförmiges Dessert aufs Haus! Yummy!

So, und abgesehen davon, dass Schnee doof ist, eignet er sich eigentlich ganz nett dazu schöne Bilder darin zu machen. Diese Gelegenheit habe ich deshalb direkt ergriffen und bin meinem Herzbuben heute Morgen dann noch schnell vor die Linse gehüpft:

HYPE ON LOOKBOOK
Test

Shoes and Shades: Zara (aktuell) | Jumper: Bershka (aktuell) | Shorts: H&M Divided via Kleiderkreisel (<3) | Earrings: Primark | Belt: Hallhuber (aktuell)

Verschneite Grüße,
E.

EN: And here we are, once again: I hate snow, I really do. But it also looks pretty nice on photos even though that stupid stuff nearly ruined a romantic dinner yesterday in the evening. So I couldn’t help myself but to hop in front of my boyfriend’s camera this morning :) Tadaa!

Outfit: Unterwegs in Frankfurt

Ich war heute bummeln in Frankfurt – ja, es gab einen Store, der an einem Sonntag ein Family & Friends Sale (für Guys :/ ) anbot, danach gab es den leckersten Tee (Vanilla Roisboos <3) sowie Sushi uuund ich habe endlich mal wieder meine (schon älteren) H&M Boots ausgeführt. Ich trage sie viel zu selten – sie haben einfach so einen hohen Absatz. Zwar sind sie dafür ziemlich bequem und die machen natürlich schön lange Beine, aber es ist nun einmal so, dass ich mit 1,80m schon „von Natur aus“ eher groß bin. Addiert man dann die Höhe der Schuhe… huiuiui. Wenn man aber mit dem (sehr großen) Liebsten unterwegs ist und dieser einen dazu überredet, das Schuhwerk doch endlich mal zu tragen, na, dann geht das schon mal :) (Auch wenn ich unheimlich aufpassen muss, mich nicht klein zu machen :/ )

Und was habe ich dazu getragen?

Test

Dress: Urban Outfitters | Leather Jacket: Bershka | Pullover: NAF NAF (super old) *|Boots, Overknees: H&M | Weekend Shopper: Friis & Company

Die Lederjacke liebe ich ja! Sie hat nämlich auch Stoffeinsätze und sitzt trotz meiner Größe einwandfrei und die Taille ist an der richtigen Stelle! Love Love Love! Und endlich habe ich eine Tasche gefunden, die Platz hat für eine riesige Wasserflasche, ein gutes Buch für lange S-Bahn-Fahrten und so weiter. Die rosé-goldene Schleife mag ich sehr!

Es grüßt aus luftigen Höhen,

E.

EN: Today I decided to finally wear my black H&M Boots. They’re pretty high heeled and since I’m a tall girl I haven’t had the heart to go out in public with them :D I also really love to wear my leather jacket again – spring is coming :)